Der Stiftungsfonds für Kinder „Behandlungskostenhilfe“ hilft unbürokratisch!

Der Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe ist eine Stiftung für Kinder mit einem exakt definierten Ziel. Das Ziel ist es eine Hilfe für kranke Kinder zu Verfügung zu stellen, für deren Behandlung es sonst keinen Kostenträger gibt. Diese Stiftung für Kinder überprüft selbstverständlich die Unterlagen der Antragsteller und wird die finanziellen Unterstützungen fast ausnahmslos nur direkt an die behandelnden Ärzte, Krankenhäuser oder Rehabilitationseinrichtungen leisten. Damit ist sichergestellt, dass das Geld der Stifter, Zustifter und Spender auch direkt und gezielt ankommt. Der Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe ist quasi eine der Hilfsorganisationen für Kinder, wenn auch erst am Anfang. In jedem Fall wird die Hilfe für Kinder ohne auch nur einen Euro Verwaltungskosten zu 100 Prozent nur für den Stiftungszweck eingesetzt. Diese Garantie gibt es nur von wenigen Hilfsorganisationen für Kinder.

Hofschlaeger_pixelio.de

Hofschlaeger_pixelio.de

Wenn auch Sie für kranke Kinder spenden wollen, sind Sie hier genau richtig. Jede Spende für Kinder mit Behinderung oder andere kranke Kinder kommt direkt bei den hilfsbedürftigen Wenn auch Sie für Kinder spenden möchten und sicher sein wollen, dass ihr Geld direkt und ohne Verwaltungskosten nur als Hilfe für Kinder wirklich ankommt, dann sind Sie bei dieser Stiftung für kranke Kinder sehr gut aufgehoben. Wenn auch Sie für die Behandlungskosten eines schwerkranken Kindes keinen Kostenträger haben, wenden Sie sich vertrauensvoll über diese Website an die Stifter. Selbstverständlich bekommt jeder Spender ab einer Spende von 2.000 Euro eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt.

Wir haben uns entschlossen für kleinere Spenden keine Spendenquittungen auszustellen, weil das die Kosten für die Stiftung zu sehr belasten würde. Es dürfte auch im Sinne aller Spender sein, dass nicht ein Teil der Spende im Verwaltungsapparat hängen bleibt. Der Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe garantiert jedem Spender, dass sein Beitrag zu 100 Prozent ankommt!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *