Schlagwort-Archiv: Behandlungskostenhilfe

Omar Aldeyeh braucht jetzt unbedingt Ihre Hilfe! Er leidet an Leukämie!

Omar wird im Juni 6 Jahre alt und lebt in Syrien. Über die Zustände in Syrien müssen wir an dieser Stelle sicher nichts sagen. Für den Jungen gibt es in Syrien keine Behandlungsmöglichkeiten und die Eltern des Kindes können die Behandlungskosten nicht bezahlen. Omar 1-2 Die Krankheit wurde in Syrien diagnostiziert und es besteht keine Hoffnung auf Hilfe in seinem Heimatland. Die Familie wohnt in AlHasaka und hat kein Interesse nach Deutschland auszureisen. Sie suchen nur Hilfe für ihr Kind!

Jetzt sind Sie gefragt und es wird darauf ankommen, dass wir ausreichend Spenden bekommen, um dem Kind das Leben zu schenken. Jeder Euro hilft und Sie bekommen für jeden Euro, den Sie über das Spendenformular auf dieser Seite von betterplace.org einzahlen, eine Spendenquittung für das Finanzamt von dieser Plattform.

Die kleine Ayalew braucht Ihre Spende für eine Herz-Operation!

IMG_1876Ayalew wurde am 14. Juli 2016 mit einem Herzfehler in Addis Abeba in Äthiopien geboren. Die Eltern des Kindes sind hilflos, denn die Ärzte in Äthiopien können die notwendige Herz-Operation  nicht durchführen. Die Tante des Kindes wohnt in Deutschland und hat uns gebeten einen Spendenaufruf für Ayalew zu starten, damit das Kind in Deutschland operiert werden kann. Das Deutsche Herzzentrum in München würde die dringende Operation durchführen hat einen Kostenvoranschlag für die Behandlung in Höhe von 47.410,00 Euro gemacht. Der Vater des Kindes ist Schreiner und kann mit einem Monatseinkommen von umgerechnet etwa 170,00 Euro die Herz-OP nicht bezahlen.

Es sind mehrere Hilfsorganisationen und Stiftungen angeschrieben worden und wir hoffen, dass wir in einer Gemeinschaftsaktion die notwendige Summe zusammen bekommen.

Helfen Sie bitte mit Ihrer Spende, damit wir Ayalew das Leben schenken können.

Mit einer Einzahlung über das Spendenformular von betterplace.org auf dieser Seite bekommen Sie für jeden Betrag eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt.

Vielen Dank!

Dieser „kleine Prinz“ braucht dringend eine Herz-Operation!

Dieser „kleine Prinz“ heißt wirklich Prince und lebt in Kamerun. Er wurde am 29. Juni 2015 mit einem schweren Herzfehler (Loch im Herzen) geboren und seine Eltern kämpfen um sein Leben. Die notwendige OP kann in Kamerun nicht durchgeführt werden und die Eltern des Kindes können die Behandlungskosten nicht bezahlen. patient photo 2Der Onkel des kleinen Jungen lebt in Deutschland und hat sich an verschiedene Hilfsprojekte gewandt, um die benötigte Summe von 41.000,00 Euro für die Operation im Universitätsklinikum in Münster bezahlen zu können. Der Gesundheitszustand von Prince hat sich wieder verschlechtert und die Zeit drängt.

Mit Ihrer Spende können wir dabei helfen, dass dem kleinen Prince das Leben geschenkt wird. Jede kleine Spende zählt und wenn Sie über das Spendenformular von betterplace.org auf dieser Seite spenden, bekommen Sie von dieser Plattform eine Spendenbescheinigung fürs Finanzamt.

Marcel aus Kasachstan braucht eine Herz-Operation!

Der kleine Marcel ist erst sieben Monate alt und wurde mit einem schweren Herzfehler geboren. Die Diagnose lautet: Ventrikelseptumdefekt, Atriumseptumdefekt, Bikuspide Aortenklappe (Valvuläre Stenose). Marcel wurde bereits an seinem 4. Lebenstag ins Herzzentrum in Astana (Kasachstan) eingeliefert und wurde dort operiert. Nach einer 3-wöchigen Rehabilitation konnte das Kind nach sechs Wochen wieder nach Hause zurückkehren. Die Ärzte hatten allerdings nur eine kritische Aortenisthmusstenose (Ballonvalvuloplastie der Aortenstenose) behandelt. Der Druckgradient der Herzklappe wurde weniger, aber dennoch zu hoch. Dadurch entstanden eine Hypertrophie der linken Herzkammer und eine Herzinsuffizienz. iG92f3PWdL8-1Damit die linke Herzkammer sich bessert, ist es notwendig, dass die Herzklappe richtig funktioniert. Die Herzklappe muss rekonstruiert werden, was in Kasachstan nicht durchgeführt wird. Das Kind kann jetzt im Deutschen Herzzentrum in Berlin (DHZB) operiert werden, aber dafür sind 28.980,00 Euro notwendig, die die Eltern des Kindes nicht bezahlen können.

Bitte helfen Sie durch Ihre Spende mit, dass wir einen entscheidenden Beitrag zu dieser Operation leisten können. Jede kleine Spende hilft und wenn Sie über das Spendenformular von betterplace.org auf dieser Seite spenden, bekommen Sie für jede noch so kleine Spende eine Bescheinigung für das Finanzamt. Bitte spenden Sie jetzt! Vielen Dank!

 

Nursultan braucht eine Herz-OP und wir brauchen Ihre Spende!

IMG_20151211_WA0001Nursultan ist drei Jahre alt und wurde mit einem Herzfehler in Kirgistan geboren. Es handelt sich um eine Herzfehlbildung, die man unter dem Namen Fallot-Tetralogie kennt. Die Ärzte in Bischkek in Kirgistan können dem Kind nicht helfen und die Eltern bitten jetzt um Ihre Hilfe, damit das Kind gerettet werden kann. Die Operation soll in der Uniklinik in Köln durchgeführt werden und kostet ca. 30.000,00 Euro. Es gibt bereits einige Spenden aus Spendenaktionen und als Kostenbeteiligungen von Hilfsorganisationen.  Der Fehlbetrag, den wir ausgleichen möchten, beläuft sich nur noch auf 3.000,00 Euro. Bitte tragen Sie mit Ihrer Spende dazu bei, dass wir dem kleinen Jungen ein neues Leben schenken können. Der Zustand des Jungen ist nicht sehr gut und die Zeit drängt.

Spenden sie bitter über das Spendenformular von betterplace.org auf dieser Seite. Sie bekommen für jede kleine Spende von dieser Plattform eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt.

Jede Spende kommt zu 100% an, denn wir arbeiten ohne Verwaltungskosten!

 

Hayk aus Armenien braucht dringend Hüft- und Fußoperationen! Wir brauchen Ihre Spende!

Hayk ist knapp sechs Jahre alt und braucht jetzt dringend Operationen an beiden Hüften und beiden Fußgelenken. Er kam mit nur 600g zur Welt und hat allen gezeigt, dass er Kämpfer ist. De Prognosen waren am Anfang sehr schlecht und die Ärzte vermuteten, dass Hayk weder, hören noch sprechen können wird. Sogar eine geistige Behinderung wurde nicht ausgeschlossen. Alles, was die Ärzte als möglich erachteten ist nicht eingetroffen. Dier Junge hört, spricht und hat keine geistige Behinderung. HaykWas bisher nicht funktioniert, er kann nicht laufen. Diese körperliche Behinderung ist nach Aussagen von Ärzten durch Operationen zu beheben und daran scheitert ist im Moment. Der Kostenvoranschlag einer deutschen Klinik für Kinder-Orthopädie liegt bei ca. 34.000,00 Euro und dazu wird der Junge Orthesen benötigen und  in der ersten Zeit nach der OP auf einen Rollstuhl angewiesen sein. Die insgesamt benötigte Summe liegt bei rund 40.000,00 Euro. Bisher sind aus Spenden und Zusagen für Kostenbeteiligungen 23.000,00 Euro gesammelt worden.

Bitte helfen Sie mit, dass  wir den Fehlbetrag von ca. 17.000,00 Euro schnell zusammen bekommen. Jeder Euro kommt zu 100% an! Wir arbeiten ohne Verwaltungskosten! Versprochen!

 

Knowah von den Philippinen ist gerettet!

 

Knowah3Wir freuen uns, dass wir mit einem Betrag in Höhe von 20.000,00 Euro dazu beitragen konnten, dass der kleine, 20 Monate alte Knowah von den Philippinen in München gerettet werden konnte. Der Junge war am Wiskott-Aldrich-Syndrom (WAS) erkrankt, einem seltenen Gendefekt. Er brauchte dringend eine  Chemotherapie und danach  eine Knochenmarktransplantation. Die Behandlung wurde im Dr. Haunerschem Kinderspital in München vorgenommen. Der Münchener Merkur berichtete in einem Beitrag vom 19./20. Dezember 2015 mit dem Titel: Knowah, der kleine Kämpfer!

Wenn auch Sie dazu beitragen möchten, dass wir schwerkranken Kindern ein neues Leben schenken, spenden Sie bitte über das Spendenformular von betterplace.org auf dieser Seite. Bei größeren Spenden über 2.000,00 Euro bitte direkt auf der Stiftungskonto der Merck Finck Stiftung mit dem Vermerk: Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe.

2015_12_19_MM_Knowah-kleinerKämpfer

Olivia wurde operiert und es geht ihr gut!

Wir freuen uns sehr, dass wir einen Beitrag dazu leisten konnten, dass die kleine Olivia operiert wurde und sie auf dem Weg der Besserung ist. Hier das Dankschreiben der Familie, die die Spendenaktion auf den Weg gebracht hat.
Sehr geehrte Damen und Herren,
 Olivia-1
mit Freude kann ich Ihnen mitteilen, dass Olivia am 26.02. im Herzzentrum Berlin operiert wurde.
Sie befindet sich noch auf der Intensivstation auf dem Weg der Besserung.
Ich möchte Ihnen im Namen der Mutter und von meiner Seite unsere tiefe Dankbarkeit für Ihre Hilfe
zum Ausdruck bringen.
„Wer einen Mensch rettet, rettet die Welt“
Schöne Grüße
Wenn auch Sie einen Beitrag dazu leisten möchten, dass wir schwerkranken Kindern das Leben schenken, spenden Sie bitte einfach über das Formular von betterplace.org auf dieser Seite. Sie bekommen für jede noch so kleine Spende eine Bescheinigung für das Finanzamt von diesem Portal.
Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Mujtaba wurde operiert – es geht ihm gut!

Vor einiger Zeit hatten wir einen Spendenaufruf für den 15jährigen Mujtaba aus Afghanistan veröffentlicht und wir freuen uns, dass der Junge jetzt operiert werden konnte.

Mutjaba aus Afghanistan (auf dem Foto mit seiner kleinen Schwester) und seine Familie werden durch ein deutsches Ehepaar seit vielen Jahren unterstützt. Der Junge wurde bereits im Alter von sieben Jahren wegen eines Herzfehlers in Deutschland operiert und jetzt hatten die Ärzte wieder eine Verschlechterung festgestellt. Mujtaba mit seiner jüngsten SchwesterNach einer Untersuchung wurde festgestellt, dass Mujtaba nur mit einer neuen Herzklappe überleben kann und die Operation sehr dringend war. Die Familie wohnt in der Nähe von Kabul und ist sehr arm. Für den Flug nach Deutschland, die Unterkunft und die Verpflegung  sorgt das deutsche Ehepaar, das sich als Pflegeeltern für den Jungen versteht.

Wir haben heute folgende Mail von dem deutschen Ehepaar erhalten, das Mujtaba seit vielen Jahren unterstützt. Hier der Text, bei dem wir aus Gründen des Datenschutzes die Namen herausgenommen haben.

Sehr geehrtes Team des Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe,

wir möchten Ihnen berichten über Mujtaba. Er ist zum Ende des Jahres 2015 operiert worden. Er bekam eine neue Herzklappe, der Vorhofseptumdefekt wurde operiert und zwei Stents sind optimiert worden. Was sich so schnell schreibt, hat mehr als 8 Stunden gedauert und den Ärzten und allen Beteiligten viel abverlangt. Aber es hat alles funktioniert, von der Erteilung des Visums, der Finanzierung,  über die Operation und die Nachsorge. Wir waren alle mehr oder weniger mitgenommen, der junge Patient natürlich am meisten. Aber inzwischen haben wir uns wieder ein wenig erholt. Und Mujtaba haben wir inzwischen wieder aufgepäppelt.

Wir möchten Ihnen für Ihre Bemühungen sehr danken. Sie haben uns durch Ihre 1. Mail viel Mut gemacht. Wir haben zwischenzeitlich Zusagen in Höhe von rund 25.000,00 Euro.  Wieviel tatsächlich an Kosten aufgelaufen sind, wissen wir noch nicht, aber wir gehen davon aus, dass es gereicht hat. Obwohl die abschließende Untersuchung vor Mujtabas Heimreise nach Kabul noch nicht erfolgt ist.

Sollte wider Erwarten doch noch etwas fehlen, wären wir froh, wenn wir uns wieder melden dürfen. Vorerst verbleiben wir

mit freundlichen Grüßen

Der 3-jährige Tursaikhan möchte laufen lernen!

image1Tursikhan ist drei Jahre alt und lebt in der Mongolei. Als er mit fast zwei Jahren noch nicht laufen konnte, haben die Eltern Ärzte in der Mongolei aufgesucht und das Ergebnis war für die Eltern ein Schock. Es wurde eine hypoxisch ischämische Enzephalopathie diagnostiziert. Das ist eine Schädigung des Gehirns, die bereits in der Schwangerschaft durch einen Sauerstoffmangel entstanden ist. Der Onkel des Jungen lebt in Deutschland und hat mit verschiedenen Spezialisten gesprochen, die der Meinung sind, dass Tursaikhan mit einer guten Behandlung zwar nicht wie ein gesunder Mensch, aber trotzdem sehr gut laufen lernen kann. Die Ärzte in der Mongolei haben mit derartigen Erkrankungen wenig Erfahrung. Aus diesem Grund möchte der Onkel dem Jungen gerne in Deutschland helfen lassen. Die Behandlung soll mit Spezialschienen an den Unterschenkeln und Physiotherapie begonnen werden. Die Eltern des Kindes können die Behandlungskosten nicht bezahlen und bitten Sie dringend um Ihre Hilfe.

Machen Sie Tursaikhan bitte ein kleines Weihnachtsgeschenk und spenden Sie! Wir arbeiten ohne Verwaltungskosten und versichern Ihnen, dass jede Spende zu 100% bei den hilfsbedürftigen Kindern ankommt. Wenn Sie über das Spendenformular von betterplace.org auf dieser Seite spenden, bekommen Sie von diesem Portal für jede kleine Spende ein Spendenbescheinigung.

Wir haben der in Deutschland lebende Tante von Tursaikan mit einigen Adressen von Stiftungen geholfen und es konnte in dieser Spendenaktion ohne unseren finanziellen Beitrag eine Summe gesammelt werden, die für eine erste Behandlung des Kindes eingesetzt wird. Danach wird man sehen, ob die durchgeführten Behandlungsschritte erfolgreich waren.

Der 6-jährige Pavel hat eine letzte Hoffnung!

Pavel ist aus der Nähe von Donezk in der Ukraine und leidet unter einer angeborenen Fehlbildung der Harnblase (Blasenekstrophie). Man muss sich das als Laie so vorstellen, dass an der Stelle, wo normalerweise die Harnblase ist, ein Loch in der Bauchwand ist. Der kleine Junge wurde bereits 35-mal in der Ukraine operiert, aber die Ärzte sind dort nicht in der Lage die Fehlbildung nachhaltig zu beheben. Pavel hat ständig Schmerzen und durch immer wieder platzende Nähte und einer dadurach teils nach außen geöffneten Harnblase leidet er unter immer wiederkehrenden Niereninfektionen. Er muss Windeln tragen und möchte im nächsten Jahr nicht mit Windeln und Schmerzen in die Schule gehen. Ein Spezialist für urologische Fehlbildungen in Serbien im Zentrum für Urogenitale Rekonstruktive Chirurgie in Belgrad ist jetzt die letzte Hoffnung für Pavel. Geplant ist eine Rekonstruktion des Blasenhalses für Kontinenz, die Rekonstruktion der externen Genitalien und eine Abdominoplastik.

Pavel 1Die Operation kann schon am 12. Januar 2016 erfolgen, wenn es für die Kosten in Höhe von 10.000,00 Euro ausreichend Spender gibt. Der Wohnort der Familie, die sehr arm ist, liegt mitten im Kriegsgebiet, in dem es keine ausreichend ärztliche Versorgung gibt. Der Ort lag längere Zeit unter starkem Beschuss und Pavel musste mit seiner Familie im Keller leben. Den Eltern und einer Freundin der Familie aus der Schweiz ist es bereits gelungen durch eine Spendenaktion 5.650,00 Euro zu sammeln und jetzt sind Sie dran! Es fehlen nur noch 4.350,00 Euro.

Bitte spenden Sie über das Spendenformular von betterplace.org auf dieser Seite. Sie bekommen von dieser Plattform für jede noch so kleine Spende eine Bescheinigung für das Finanzamt.

Wie wäre es, wenn Sie einen kleinen Teil vom Weihnachtsgeld spenden? Sie haben ganz sicher ein sehr gutes Gefühl dabei. Wir bedanken uns schon jetzt im Namen der kranken Kinder!

Vielen Dank!

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit, ein ruhiges, schönes Weihnachtsfest und für das Jahr 2016 nur das Beste!

Mujtaba überlebt nur mit einer neuen Herzklappe!

Der 15-jährige Mutjaba aus Afghanistan (auf dem Foto mit seiner kleinen Schwester) und seine Familie werden durch ein deutsches Ehepaar seit vielen Jahren unterstützt. Der Junge wurde bereits im Alter von sieben Jahren wegen eines Herzfehlers in Deutschland operiert und jetzt haben die Ärzte wieder eine Verschlechterung festgestellt. Mujtaba mit seiner jüngsten SchwesterNach einer Untersuchung wurde festgestellt, dass Mujtaba nur mit einer neuen Herzklappe überleben kann und die Operation ist sehr dringend. Die Familie wohnt in der Nähe von Kabul und ist sehr arm. Für den Flug nach Deutschland, die Unterkunft und die Verpflegung  sorgt das deutsche Ehepaar, das sich als Pflegeeltern für den Jungen versteht, aber die Operationskosten in Höhe von ca. 23.000,00 Euro übersteigt ihre Möglichkeiten.

Bitte helfen Sie mit, damit wir zusammen das Überleben des Jungen sichern können. Für jede kleine Spende über das Spendenformular von betterplace.org erhalten Sie von dieser Plattform eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt.

Masha aus der Ukraine hat einen Hirntumor!

Masha ist erst 3 ½ Jahre alt und musste bereits acht Operationen überstehen. Sie hat einen bösartigen Gehirntumor, der erst teilweise entfernt werden konnte und immer wieder wächst. image-29-10-15-11-46Im Moment hat der Krebs wieder die ursprüngliche Größe von etwa sieben Zentimeter Durchmesser erreicht und die nächste Operation ist dringend erforderlich. Die Ärzte in der Ukraine haben es nicht geschafft den Tumor komplett zu entfernen. Jetzt bekommt das kleine Mädchen erst einmal Chemotherapie, die das Wachstum der bösartigen Geschwulst stoppen soll. Die Eltern haben eine Spezialklinik gesucht und das Klinikum „Bambino Gesu“ in Rom ist bereit die kleine Masha zu operieren. Der Kostenvoranschlag beläuft sich auf 154.000,00 Euro. Die Eltern des Kindes haben für die letzten Behandlungen alles Geld verbraucht und können diese Summe auf keinen Fall aufbringen. Bisher konnten für Masha 28.000,00 Euro gesammelt werden.

Helfen Sie bitte mit das Leben des Kindes zu retten!

Jede kleine Spende hilft und wenn Sie über das auf dieser Website eingebundene Spendenformular von betterplace.org ihren Beitrag leisten, bekommen Sie von dieser Spendenplattform am Anfang des nächsten Jahres eine steuerlich verwertbare Spendenbescheinigung.

Andrii aus der Ukraine braucht eine Nieren-OP!

AndriiEin 10-jähriger Junge aus der Ukraine kann nur überleben, wenn das Geld für eine Nierenoperation zusammen kommt. Ein Krankenhaus in Weißrussland will die OP für 60.000 USD durchführen, aber der Familie fehlen noch etwa 30.000 Dollar, um das Krankenhaus bezahlen zu können. Die Familie, Verwandte und Freunde haben bereits alles Geld zur Verfügung gestellt, was sie hatten und es wurden bereits Spenden in der Ukraine gesammelt. Zu allem Unglück hatte Andriis Vater einen Job auf einer gefährlichen Baustelle angenommen, um mehr Geld zu verdienen, aber er verunglückte vor einigen Wochen tödlich. Jetzt hat der Bruder des Verstorbenen an mehrere Hilfsorganisationen und Stiftungen in Deutschland geschrieben und um Hilfe gebeten, die das Leben seines 10-jährgen Neffen retten kann.

Auch Sie können mit einem kleinen Betrag dazu beitragen, dass wir möglichst viel Geld für Andrii einsammeln können. Wenn Sie über das Spendenformular auf der rechten Seite überweisen, bekommen Sie von betterplace.org für jede – auch noch so kleine – Spende eine Spendenbescheinigung, die Sie bei der Einkommensteuererklärung absetzen können.

Ahmed Ibrahim braucht dringend eine Herz-Operation!

Ahmed IbrahimDer kleine Ahmed Ibrahim ist erst wenige Wochen alt und wurde mit einem Herzfehler geboren. Seine Eltern sind aus Syrien in den Irak geflüchtet, haben keine Arbeit und demnach auch kein Einkommen. Die Ärzte im Irak wollen das Kind nur operieren, wenn die Behandlungskosten von etwa 15.000,00 Euro im Voraus bezahlt werden. Ein Cousin des Vaters ist bereits in Deutschland und hat uns um Hilfe gebeten. Wenn auch Sie dem kleinen Ahmed Ibrahim sein gerade erst begonnenes Leben erhalten wollen, spenden Sie bitte jetzt. Das Spendenformular finden Sie auf der rechten Seite. Sie erhalten für jede kleine Spende über das Portal betterplace.org von diesem Portal eine Spendenbescheinigung, die Sie beim Finanzamt geltend machen können. Vielen Dank!

 

Die 5-jährige Florence aus Ghana wurde erfolgreich operiert!

Wir hatten eine Anfrage von einer Dame aus Süddeutschland, deren Tochter in Ghana lebt. Die 5-jährige Florence, die Tochter der Kinderfrau, musste dringend wegen zwei Löchern im Herz operiert werden. Eine komplizierte OP, die nicht in Ghana durchgeführt werden kann. Es begann eine breit angelegte Spendensammlung, um die Herz-OP in Deutschland, die mit etwa 34.140,00 Euro veranschlagt wurde, durchführen zu können.

In einer Gemeinschaftaktion von Bild hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“, der Stiftung Zuversicht für Kinder, der Meise-Stiftung, der Uwe Seeler Stiftung, einer kleinen privaten Spendensammlung und dem Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe konnte die Summe letztlich zusammengetragen werden. Die Operation wurde inzwischen im Deutschen Herzzentrum in Berlin, im Bereich Kinderkardiologie der Charité, erfolgreich durchgeführt und der kleinen Florence geht es bereits besser.

Die kleine Florence und ihre Mutter, wie auch die Organisatorin der Hilfsaktion freuen sich mit uns, dass wir der kleinen Florence das normales Leben geschenkt haben und wünsche ihr für die Zukunft nur das Beste.

Wenn auch Sie dazu beitragen einem Kind ein neues Leben zu schenken, spenden Sie einfach über das auf dieser Seite vorhandene Spendenformular. Vielen Dank!

Ayman Mahmood wurde erneut in Münster operiert!

Der erst 10 Monate alte Ayman aus Erbil (Kurdistan/Irak) wurde bereits im November in der Uniklinik Münster am Herz operiert. Der kleine Sudad Ayman Mahmood ist am 18. August 2014 geboren und litt an einem angeborenen Herzfehler. Es handelte sich um eine Verformung der Arterie, medizinisch: Tricuspid atresia genannt, die sofort operiert werden musste. Für die erste OP wurden Beträge von gemeinnützigen Vereinen und Stiftungen gesammelt und der Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe hat davon 11.485,65 Euro zur Verfügung gestellt. Im Januar 2015 musste Ayman erneut operiert werden, weil der Junge wieder in Lebensgefahr war. Der Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe hat wieder mit 10.056,08 Euro helfen können und wir freuen uns, dass Ayman wieder (fast) gesund entlassen werden konnte. Diese Nach-Operation war erforderlich und im Juni 2016 ist eine weitere Herzoperation nötig, die das Kind dann höchstwahrscheinlich endgültig ins Leben entlässt. Hier erfahren Sie, wer zur Lebensrettung des kleinen Jungen beigetragen hat.

Wenn auch Sie dazu beitragen wollen, dass wir weiterhin das Leben von Kindern retten können, spenden Sie bitte über das Spendenformular von betterplace.org auf der Startseite! Sie erhalten dort für jede kleine Spende eine beim Finanzamt absetzbare Spendenbescheinigung.

Der Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe hat erneut 10.056,08 Euro überwiesen!

Für die beiden lebensrettenden Operationen des kleinen Ayman Mahmood konnten von folgenden Organisationen und Stiftungen Spenden gesammelt werden. Die Federführung für diese Hilfsmaßnahme lag bei der Gesellschaft für Ökologie und Sozialarbeit (GÖS) und bei der spanischen OFRA, die mit der GÖS zusammenarbeitet.

Bild e.V. Ein Herz für Kinder 31.03.2015  10.000,00 €
Juni 2015     10.000,00 €
Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe 20.01.2015  11.485,65 €

Juni 2015     10.056,08 €

Heinz+Gudrun Meiste Stiftung 19.05.2015    2.000,00 €
Aktion Kindertraum 20.05.2015    5.000,00 €
Stiftung Zuversicht 22.05.2015    5.000,00 €
Uwe Seeler Stiftung 01.06.2015    3.000,00 €
Ein Spender, der nicht genannt werden möchte Juni 2015       3.000,00 €

Ayman Mahmood konnte nach erfolgreicher Operation zusammen mit seiner Mutter wieder in sein Heimatland Irak zurück und wird voraussichtlich im Juni 2016 die letzte Herzoperation bekommen.

Wenn Sie spenden bekommen Sie dafür wertvolle Aktientipps!

Wir haben sehr viele Anfragen für die Behandlung von schwerkranken Kindern und brauchen dringend Spenden. Aus diesem Grund hat sich der Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe einen Partner gesucht, der Ihnen für die Spende an uns ein Geschenk macht. Der Partner, den wir gefunden haben, ist RuMaS – das Finanzportal für erfolgreiche Trader und Investoren.

Sie bekommen eine Spendenbescheinigung und dazu Aktientipps!

NEU bei RuMaS! Exklusive Trading-Tipps mit Einstiegs- und Zielkursen!

Die RuMaS Redaktion hat das Angebot vor einigen Wochen erweitert. Wöchentlich, jeweils am Wochenende kann man mit einer Spende exklusive RuMaS-Trading-Tipps bekommen. Die Abonnenten der neuen Trading-Tipps mit Einstiegs- und Zielkursen für Short- und Long-Positionen erhalten zusätzlich die in unregelmäßigen escheinenden RuMaS Trading-Chancen, wenn die Redaktion gute Chance sieht Gewinne einzustreichen. Der Unterschied der neuen Trading-Tipps ist der, dass wir den Inhalt nicht nachträglich veröffentlichen, sondern ihn exklusiv für unsere Abonnenten bereithalten.

Wie Sie spenden können, um gleichzeitig für einen Monat kostenlos die RuMaS Trading-Tipps bekommen, erfahren Sie hier:

Wenn Sie den Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe mit einer Spende von mindestens 20,00 Euro – oder gerne auch mehr – unterstützen, bekommen Sie die RuMaS Trading-Tipps für einen Monat kostenlos! Sie haben nicht nur die wertvollen Trading-Ideen für einen Monat am Wochenende kostenlos in Ihrem Mailpostfach, sondern bekommen auch noch eine Spendenbescheinigung dafür, die Sie bei Ihrer Einkommensteuer geltend machen können. Wenn Sie von diesem Aktionsangebot Gebrauch machen wollen, verfahren Sie bitte wie folgt:

  1. Gehen Sie bitte dazu auf die Startseite  www.behandlungskostenhilfe.de.
  2. Spenden Sie über das auf der rechten Seite eingebundene Spendenformular des Spendenportals betterplace.com einen Betrag von mindestens 20,00 Euro – oder gerne auch mehr! Von „betterplace“ erhalten Sie auch die Spendenbescheinigung.
  3. Sie senden eine kurze Mail mit dem Inhalt „Ich habe  XXX Euro gespendet“ an spende[at]behandlungskostenhilfe[punkt]de und der Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe wird diese Information an die RuMaS Redaktion geben, damit Sie die RuMaS Trading-Tipps einen Monat kostenlos bekommen.

Spenden Sie einfach über das Spendenformular von betterplace auf der Startseite für einen guten Zweck. Sie bekommen für jeden Betrag eine Spendenbescheinigung von betterplace.com und  können außerdem möglicherweise durch Kursgewinne profitieren!

 

 

 

Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe ermöglicht Herz-OP!

Das Geld für Yusufs Herz-OP ist zusammen!

Foto_JPDer Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe hat heute, am 29. Mai 2015, den Fehlbetrag in Höhe von 12.830,00 Euro, der für die Operation des kleinen Yusuf aus dem Irak noch ausgeglichen werden musste, zugesagt. Der Kostenvoranschlag des Deutschen Herzzentrums in München beträgt 35.830,00 Euro. Wir hoffen, dass Yusuf nach der Operation in München eine fröhliche Kindheit erlebt und später ein normales Leben führen kann. Es war wieder einmal eine tolle Gemeinschaftsaktion, die von folgenden Organisationen unterstützt wurde:

Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe 12.830,00 Euro, Bild hilft e.V. Ein Herz für Kinder 10.000,00 Euro, Stiftung Zuversicht für Kinder 5.000,00 Euro, Beckenbauerstiftung 5.000,00 Euro und die Uwe Seeler Stiftung 3.000,00 Euro.

Das Geld für die Herz-OP für Mina ist zusammen!

IMG_8361-1-2Mina kann gerettet werden!

Die Stifter des Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe haben den Fehlbetrag in Höhe von 21.200,00 Euro für die Herz-OP zur Verfügung gestellt und der Asklepios-Klinik in Sankt Augustin die Kostenübernahme in dieser Höhe per eMail mitgeteilt. Der in Deutschland lebende Onkel des kleinen Mädchens hatte von einer Verschlechterung der gesundheitlichen Situation des Kindes berichtet und daraufhin wurde der noch fehlende Betrag für die Operation für Mina freigemacht. Wir hoffen, dass Mina jetzt schnell nach Deutschland kommt, damit ihr geholfen werden kann.

Mina lebt in der Ortschaft Khost in den Bergen im Süd-Osten Afghanistans. Sie ist erst zwei Jahre alt. Mina schaut nicht so, weil sie etwa schlecht gelaunt ist, sondern ihr geht es sehr schlecht. Mina leidet unter einer Trikuspidalatresie (keine Verbindung zwischen dem rechten Vorhof und dem rechten Ventrikel des Herzens)und braucht deswegen dringend eine Herzoperation. Sie kann in Afghanistan aus medizinischen Gründen nicht operiert werden, aber auch die Tatsache, dass sie ein Mädchen ist, würde voraussichtlich nicht zu einer Operation führen.

Mina kann sich kaum bewegen und läuft bei jeder kleinen Anstrengung bereits blau an. Wir müssen dem Kind unbedingt gemeinsam helfen und brauchen deswegen Ihre Spende.

Die Asklepios-Klinik in Sankt Augustin würde Mina operieren und die Kosten belaufen sich entsprechend einem Kostenvoranschlag auf 44.900,00 Euro. Minas Onkel lebt in Deutschland und hat bereits Zusagen von verschiedenen Organisationen erhalten:

  1. Bild hilf e.V. „Ein Herz für Kinder“                           10.000,00 Euro
  2. Heinz und Gudrun Stiftung                                         2.500,00 Euro
  3. Zuversicht für Kinder                                                    5.000,00 Euro
  4. Lionsclub Kleve                                                              1.200,00 Euro
  5. Aktion Kindertraum                                                       5.000,00 Euro
  6. Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe                 21.200,00 Euro

Jede kleine Spende hilft! 

Für jede 10,00 Euro oder 20,00 Euro sind wir dankbar und können weiteren Kindern das Leben retten, denn 1.000 x 10,00 Euro oder mehr ist ein großer Betrag!

Bitte spenden Sie über das Spendenformular von betterplace.org auf der rechten Seite, damit der Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe für die vielen dringenden Hilfsanfragen wieder Geld in die Kasse bekommt.

Jede Spende kommt zu 100% an. Weder betterplace.org, noch der Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe ziehen auch nur einen Euro für Verwaltungskosten ab.